Turmaufstieg mit Ja-Wort

Bestes Sommerwetter, ein gut gelauntes Paar und eine tolle Location – da hat der Fotograf ein leichtes Spiel und viel Spaß bei der Arbeit. Mitten im Juli wünschte sich dieses Liebespaar ihre Trauung im Turm des Hotel Hanseatic im Ostseebad Göhren. Wer einmal oben im Turm war, weiß wie unendlich weit der Blick übers Meer erscheint, eine einmalige Sicht. Professionell und viel Charme umtreut von den Mitarbeitern, so erschien es uns. Das Brautpaar wurde vom Weddingplaner vom Zimmer abgeholt, dann ging es mit dem Fahrstuhl nach fast ganz oben, die letzten drei Etagen bis auf 80 m über dem Meerespiegel müssen die Treppen gestiegen werden, werden jedoch mit dem traumhaften Ausblick in dieser tollen Location belohnt. Die Brautleute haben sich ganz bewusst entschieden, nur sie alleine – mit fotografischer Begleitung – sich trauen zu lassen. Beide sahen toll aus, äußerlich passten sie perfekt zueinander und später merkten wir, wie nah sie sich standen und ihren Emotionen nachgeben konnten. Die Empfang und die Trauung durch die Standesbeamtin war sehr schön. Alles zusammen mit der Musik harmonierte perfekt und entlockte dem Brautpaar manch ein Tränchen. Klar, die Bilder wurden toll. Auf das Ja-Wort konnten beide genüsslich anschließend anstoßen, dann verfliegt meist die Anspannung. Gemeinsam ging es mit dem frischgetrauten Paar hinaus, wir vorab gewünscht, mit Paarfotos am Hotel. Zum einem mit dem Haus samt Aussichtsturm im Hintergrund, an anderer Stelle im Strandkorb davor, einfach so, wie sich das Hochzeitspaar auch wohlfühlt, mit Nahaufnahmen, Detailfotos, so locker es geht, ohne anstrengendes Posen. Zum Abschluss winkte uns das Brautpaar von seinem Balkon nochmals zu und küsste sich ein letztes Mal für den Fotografen. Viel Glück euch!